Anzeige [cui|A01|728x90]

Rhabarber - ein vielseitiges und gesundes Gemüse

Rhabarber - ein vielseitiges und gesundes Gemüse

Von April bis Juni können wir uns an Rhabarber erfreuen und viele leckere Sachen damit zubereiten. Ursprünglich stammt der Rhabarber aus Asien und ist eine Gebirgspflanze. Im 19. Jahrhundert konnte sich der Rhabarber in Deutschland etablieren. Rhabarber wartet mit wenig Kalorien und einer säuerlichen Note auf. Er enthält Oxalsäure und sollte deshalb vor dem Verzehr geschält und gekocht werden. Die Redaktion von cuiisiine stellt Ihnen Rezepte vor, die zeigen, was man aus Rhabarber alles machen kann. Viel Spaß beim Ausprobieren und beim Essen.

Rezept Rhabarbersaft

Zutaten:
3 Kilo Rhabarber für 2,5 Liter Saft
150 - 250 Gramm Zucker (je nachdem wie süß der Saft werden soll)

Sonstiges:
1 Dampfentsafter, Sieb, Topflappen
Flaschen und Deko

Zubereitung:
Den Rhabarber von den Blättern befreien, waschen und in ganz kleine Stücke schneiden. Nicht schälen und darauf achten, dass der Rhabarber schön rot ist, damit der Saft eine tolle Farbe bekommt. Zusammen mit dem Zucker in den Dampfentsafter geben und circa 45 Minuten köcheln lassen. Der dadurch entstandene Saft kann nun mit Hilfe von einem Sieb, in die sterilisierten Flaschen gefüllt werden. Die Flaschen fest zuschrauben und 20 Minuten auf den Kopf stellen. Sobald der Saft abgekühlt ist, die Flaschen individuell dekorieren. Somit hat man ein schönes Mitbringsel zur nächsten Garten- oder Grillparty. Der Saft ist mindestens 6 Monate haltbar und schmeckt mit gekühltem Mineralwasser sehr lecker.

Rezept Rhabarbergelee

Zutaten:
1 Liter Rhabarbersaft (selbst gemachter)
5 Esslöffel Zitronensaft
200 Gramm Gelierzucker 3 zu 1
2 gehäufte Esslöffel Gelierfix

Sonstiges:
Hoher Topf
Schneebesen
Holzlöffel
Tellerchen
Schöpfkelle
Marmeladentrichter

Gläser und Deko

Alle Zutaten in den Topf geben und mit dem Schneebesen gut verquirlen. Alles unter ständigen rühren zum Kochen bringen. 3 Minuten sprudelnd kochen. Etwas von der heißen Masse auf das Tellerchen geben, abkühlen lassen und die Festigkeit von dem Gelee prüfen. Bei Bedarf noch Gelierfix dazugeben und nochmals 1 Minute aufkochen lassen. Wenn die gewünschte Festigkeit erreicht ist, dass Gelee sofort in die sterilisierten Gläser einfüllen, gut verschließen und die Gläser ein paar Minuten auf den Kopf stellen. Wer mag, kann kleingeschnittene Rhabarberwürfelchen in die Gläser geben. Durch das heiße Gelee werden die Würfelchen weich und es sieht auch schön aus. Das Gelee ist mindestens 12 Monate haltbar und sollte an einem dunklen Ort aufbewahrt werden.

Rezept Rhabarber eingemacht

Zutaten:
1 Kilo Rhabarber
250 Gramm Zucker , 1 Liter Wasser
Vanilleschoten

Sonstiges:
Topf
Einmachgläser, Bräter

Zubereitung:
Den Rhabarber von den Blättern befreien, schälen, waschen und in lange Stücke, entsprechend der Höhe des Glases, schneiden. Das Glas komplett füllen. In jedes Glas eine halbe Vanilleschote geben. Nun aus dem Zucker und dem Wasser ein Sirup herstellen indem das Wasser mit dem Zucker aufgekocht wird. Den heißen Sirup auf die Gläser verteilen. Darauf achten, dass die Flüssigkeit bis zum Rand reicht. Die Einmachgläser verschließen, in einen Bräter mit gut 5 cm Wasserhöhe stellen und bei 120 Grad Celsius, 30 Minuten auf der mittleren Schiene im Backofen einkochen. An ein dunklen Ort kann der eingemachte Rhabarber mindesten 6 Monate aufbewahrt werden.

Rezept Rhabarber Muffins

Zutaten:
½ Kilo Rhabarber
3 Tassen Mehl
1,5 Tassen Zucker
1 Tasse Mineralwasser
1 Tasse Öl
4 Eier
1 Päckchen Backpulver
1 Päckchen Vanillezucker

Sonstiges:
Backblech für Muffins
Bunte Papierförmchen für Muffins

Zubereitung:
Den Backofen auf 180 Grad vorheizen. Rhabarber waschen, schälen und in circa 2 Zentimeter große Stücke schneiden. Die restlichen Zutaten in eine große Schüssel geben und 5 Minuten mit dem Handrührgerät zu einem geschmeidigen Teig verarbeiten. Den Rhabarber vorsichtig darunter heben und in die Förmchen füllen. Die Muffins 25 Minuten bei 180 Grad backen. Die Muffins halten sich zwei Tage und erfreuen sich bei Jung und Alt großer Beliebtheit.

Fotos: cuiisiine.com

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen